SPD Rüdersdorf unterstützt die Kandidatur von Sabine Löser

Veröffentlicht am 26.07.2019 in Kommunalpolitik

Vieles ist in den vergangenen Jahren nicht mehr rund gelaufen an der Spitze des Rüdersdorfer Rathauses. Wenig Beachtung der Ideen von Ortsbeiräten, kaum Netzwerk-Arbeit mit der Wirtschaft oder anderen Kommunen, wenig Innovationen.

Auf der Suche nach einer Nachfolgerin oder einem Nachfolger für das Bürgermeisteramt  haben viele politisch engagierte Menschen in unserer Gemeinde diskutiert und Ideen ausgetauscht. Es galt jemanden zu finden, der für unseren Ort brennt, der sich engagiert. Aber auch jemanden, der weiß, wie ein Rathaus funktioniert, wie Personal vertrauensvoll und gut geführt wird. Denn: Bürgermeister müssen auch Verwaltungs-Chefs sein. Vielleicht ist es darum ein guter Weg, nicht nach Parteipolitikern zu suchen, sondern nach Rathaus-Profis.

Und in dieser Phase war es ein Glücksfall für Rüdersdorf, dass Sabine Löser beschlossen hat, ihren Hut in den Ring zu werfen. Sie ist in Herzfelde groß geworden, in der Stadtentwicklung mit der Region verwachsen, war lange Jahre im Bauamt Rüdersdorf, zuletzt in Altlandsberg Bauamts-Chefin. Kurz: Wir können uns keine bessere Kandidatin für das Amt vorstellen. Nach so vielen sinnlosen Kämpfen auf den politischen Bühnen dieser Gemeinde darf es endlich wieder um die Sache gehen. Darum spielt bei der Bürgermeisterwahl die Parteipolitik diesmal auch für uns keine Rolle – es geht um den Weg, den Rüdersdorf in den nächsten Jahren einschlägt. Darum sind wir froh, dass sich so viele politisch Engagierte einig sind - und Sabine Löser keine eigenen Partei-Kandidaten entgegenstellen.

Als gewählte stärkste Kraft in der Rüdersdorfer Gemeindevertretung unterstützen wir als SPD die parteilose Einzel-Kandidatur von Sabine Löser ausdrücklich und würden uns auf eine konstruktive Zusammenarbeit freuen. Gemeinsam für Rüdersdorf.

 

Gemeinsam für Rüdersdorf.

  

 

Machen Sie mit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Machen Sie mit

 

 

 

 

 

 

 

 

WebsoziInfo-News

20.10.2021 10:17 SPD will Bärbel Bas als neue Bundestagspräsidentin nominieren
Die SPD spricht sich für Bärbel Bas als künftige Bundestagspräsidentin aus. Auch Rolf Mützenich war für den Posten gehandelt worden – er bleibt nun Fraktionschef der Sozialdemokraten. weiterlesen auf spiegel.de

15.10.2021 17:24 SONDIERUNGEN ERFOLGREICH
„AUFBRUCH UND FORTSCHRITT FÜR DEUTSCHLAND“ Die Sondierungen zwischen SPD, Grünen und FDP sind erfolgreich abgeschlossen. Auf Grundlage eines 12-seitigen Ergebnispapiers sollen jetzt formale Koalitionsverhandlungen folgen. „Aufbruch und Fortschritt“ seien möglich, fasste SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz zusammen. In zehn Kapiteln haben die Verhandlerinnen und Verhandler die Verabredungen aus den Sondierungsgesprächen skizziert. „Als Fortschrittskoalition können wir die Weichen

13.10.2021 18:29 MECKLENBURG-VORPOMMERN – SCHWESIG WILL MIT DER LINKEN REGIEREN
Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern will mit der Linkspartei Koalitionsverhandlungen aufnehmen. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, die mit ihrer SPD Ende September die Landtagswahl klar gewonnen hatte, kündigte am Mittwoch Koalitionsverhandlungen mit der Linken an. „Wir sehen in der Linkspartei eine Partnerin, mit der wir unser Land gemeinsam voranbringen können. Uns geht es um einen Aufbruch 2030, mit

Ein Service von websozis.info

Suchen

Counter

Besucher:312920
Heute:7
Online:1