SPD Rüdersdorf unterstützt die Kandidatur von Sabine Löser

Veröffentlicht am 26.07.2019 in Kommunalpolitik

Vieles ist in den vergangenen Jahren nicht mehr rund gelaufen an der Spitze des Rüdersdorfer Rathauses. Wenig Beachtung der Ideen von Ortsbeiräten, kaum Netzwerk-Arbeit mit der Wirtschaft oder anderen Kommunen, wenig Innovationen.

Auf der Suche nach einer Nachfolgerin oder einem Nachfolger für das Bürgermeisteramt  haben viele politisch engagierte Menschen in unserer Gemeinde diskutiert und Ideen ausgetauscht. Es galt jemanden zu finden, der für unseren Ort brennt, der sich engagiert. Aber auch jemanden, der weiß, wie ein Rathaus funktioniert, wie Personal vertrauensvoll und gut geführt wird. Denn: Bürgermeister müssen auch Verwaltungs-Chefs sein. Vielleicht ist es darum ein guter Weg, nicht nach Parteipolitikern zu suchen, sondern nach Rathaus-Profis.

Und in dieser Phase war es ein Glücksfall für Rüdersdorf, dass Sabine Löser beschlossen hat, ihren Hut in den Ring zu werfen. Sie ist in Herzfelde groß geworden, in der Stadtentwicklung mit der Region verwachsen, war lange Jahre im Bauamt Rüdersdorf, zuletzt in Altlandsberg Bauamts-Chefin. Kurz: Wir können uns keine bessere Kandidatin für das Amt vorstellen. Nach so vielen sinnlosen Kämpfen auf den politischen Bühnen dieser Gemeinde darf es endlich wieder um die Sache gehen. Darum spielt bei der Bürgermeisterwahl die Parteipolitik diesmal auch für uns keine Rolle – es geht um den Weg, den Rüdersdorf in den nächsten Jahren einschlägt. Darum sind wir froh, dass sich so viele politisch Engagierte einig sind - und Sabine Löser keine eigenen Partei-Kandidaten entgegenstellen.

Als gewählte stärkste Kraft in der Rüdersdorfer Gemeindevertretung unterstützen wir als SPD die parteilose Einzel-Kandidatur von Sabine Löser ausdrücklich und würden uns auf eine konstruktive Zusammenarbeit freuen. Gemeinsam für Rüdersdorf.

 

Gemeinsam für Rüdersdorf.

  

 

Machen Sie mit

 

 

 

 

 

 

 

 

WebsoziInfo-News

25.05.2020 10:19 Keine Toleranz für Ausbeutung
Interview mit Rolf Mützenich für RND SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich fordert im Interview mit dem RND, Missbrauch von Leih- und Werkverträgen überall zu verbieten. Es dürfe keine Toleranz für Ausbeutung geben. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

19.05.2020 20:11 Katja Mast zu Mindestlohn Pflege / Grundrente
Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel Gerade die Corona-Krise macht deutlich, wie unverzichtbar der Mindestlohn ist – und warum der Tariflohn in der Pflege so wichtig ist. Katja Mast erklärt. „Corona macht deutlich: Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel. Wenn der

Ein Service von websozis.info

Suchen

Counter

Besucher:312917
Heute:11
Online:3