Investitionen in die Zukunft

Veröffentlicht am 20.04.2019 in Kommunalpolitik

Die SPD ist eine feste Größe in Rüdersdorfs Kommunalpolitik. Viel haben wir angepackt in der letzten Zeit, besonders für unsere Bildung. Mit vereinten Kräften unserer Vertreter in der Gemeindevertretung und im Kreis haben wir Wege geebnet für den Rüdersdorfer Bildungscampus. Von der Kita bis zum Abitur, von der Gesamtschule bis zur Jugendsozialarbeit - jedes Kind kann in Rüdersdorf seinen Weg gehen.

"Investitionen in die Zukunft - gemeinsam für Rüdersdorf" – so haben wir unser Wahlprogramm genannt. Denn es gilt viel umzusetzen in unseren Orten für eine gute Zukunft: Straßenbau und Nahverkehr, Schulen und Kitas, Vereinsförderung und Tourismus, Einzelhandelskonzepte und Gewerbeentwicklung, Lärmschutz und Nachhaltigkeit.

Sich mit guten Ideen dafür ehrenamtlich einzusetzen und zu kämpfen, dafür stehen unsere Kandidierenden für Gemeindevertretung, Ortsbeiräte und Kreistag, hier stellen wir sie vor.

 

Gemeinsam für Rüdersdorf.

  

 

Machen Sie mit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Machen Sie mit

 

 

 

 

 

 

 

 

WebsoziInfo-News

20.10.2021 10:17 SPD will Bärbel Bas als neue Bundestagspräsidentin nominieren
Die SPD spricht sich für Bärbel Bas als künftige Bundestagspräsidentin aus. Auch Rolf Mützenich war für den Posten gehandelt worden – er bleibt nun Fraktionschef der Sozialdemokraten. weiterlesen auf spiegel.de

15.10.2021 17:24 SONDIERUNGEN ERFOLGREICH
„AUFBRUCH UND FORTSCHRITT FÜR DEUTSCHLAND“ Die Sondierungen zwischen SPD, Grünen und FDP sind erfolgreich abgeschlossen. Auf Grundlage eines 12-seitigen Ergebnispapiers sollen jetzt formale Koalitionsverhandlungen folgen. „Aufbruch und Fortschritt“ seien möglich, fasste SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz zusammen. In zehn Kapiteln haben die Verhandlerinnen und Verhandler die Verabredungen aus den Sondierungsgesprächen skizziert. „Als Fortschrittskoalition können wir die Weichen

13.10.2021 18:29 MECKLENBURG-VORPOMMERN – SCHWESIG WILL MIT DER LINKEN REGIEREN
Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern will mit der Linkspartei Koalitionsverhandlungen aufnehmen. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, die mit ihrer SPD Ende September die Landtagswahl klar gewonnen hatte, kündigte am Mittwoch Koalitionsverhandlungen mit der Linken an. „Wir sehen in der Linkspartei eine Partnerin, mit der wir unser Land gemeinsam voranbringen können. Uns geht es um einen Aufbruch 2030, mit

Ein Service von websozis.info

Suchen

Counter

Besucher:312920
Heute:7
Online:1