Gewerbemeile Rüdersdorf

Veröffentlicht am 17.06.2017 in Wirtschaft

Seit knapp zwei Jahren sitzt SPD-Ortsvereinsvorsitzender Stephen Ruebsam, der als lokaler Unternehmer Werbung und Grafikdesign in der Region anbietet, gemeinsam mit Kerstin Christ von der Mayer Kanalmanagement GmbH, Kati Kandziora von der IHK Ostbrandenburg und mit Franziska Barth von der Wirtschaftsförderung der Gemeinde im Orga-Team zusammen, um die Rüdersdorfer Gewerbemeile zu planen. Vor zwei Jahren hatten die Organisatoren die erste Meile aus dem Boden gestampft, da war noch viel Improvisieren und Hoffen dabei – aber das Konzept war extrem erfolgreich: ein Volksfest für die ganze Familie im Gewerbegebiet, ein Mix aus ansässigen Firmen mit Besichtigungen und Präsentationen vieler anderer Firmen und Einrichtungen aus der Region entlang der Straße. 

"Darum war ich heute vormittag besonders froh", so Stephen Ruebsam, "dass es auch zum zweiten Mal wieder so gut angenommen wurde – viele, viele Menschen waren nach Tasdorf an der B1 gekommen. Wir haben es wieder geschafft, ein großes Fest auf die Beine zu stellen, auf dem man sich über Firmen, Ausbildung und Chancen in der Region informieren konnte." Natürlich waren die IHK Ostbrandenburg, der Lotsendienst Märkisch-Oderland, die Handwerkskammer Frankfurt Oder und die Sparkasse Märkisch-Oderland als Unterstützer da, dafür großer Dank, ebenso an den RBB, den Ruebsam als Medienpartner gewinnen konnte. Schön, dass Janina Meyer-Klepsch mit ihrem Gartennachbarn- und S5-Tourismus-Team da war, um für unsere IGA-Korrespondenzregion zu werben, das ist wichtig für die stadtnahen Gemeinden.

Aber vor allem natürlich Danke an all die Gewerbetreibenden der Region, von Industrie über Handwerk bis zur Kultur war alles da. Über die Meile laufen und an ganz vielen Ständen Halt machen, um mit den Menschen aus den Betrieben der Region zu sprechen war dem SPD-Bundestagskandidaten Stephen Ruebsam ganz wichtig. 

 

Gemeinsam für Rüdersdorf.

  

 

Machen Sie mit

 

 

 

 

 

 

 

 

WebsoziInfo-News

04.08.2020 06:22 Kindergesundheit stärken
Überall in Deutschland sind Kinderkliniken von der Schließung bedroht, weil sie sich nicht „rechnen“, vor allem im ländlichen Raum. Die SPD will die Kinderkliniken retten und stärken. Das Ziel: Kinder- und Jugendliche sollen überall medizinisch gut versorgt werden – egal, wo sie wohnen. Viele Kinder- und Jugendstationen kämpfen vor allem auf dem Land ums Überleben.

31.07.2020 06:18 „Aufräumen“ in der Fleischbranche
Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen

30.07.2020 12:16 Vogt/Grötsch zu Einreisebestimmungen für binationale Paare
Viele unverheiratete binationale Paare können ihre Partner nun schon seit Monaten nicht sehen und in den Arm nehmen. Diese Situation möchte die SPD-Bundestagsfraktion ändern und hat sich daher mit einem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer gewandt und fordern ihn zum Einlenken auf. „Die Reisebeschränkungen waren eine wichtige und richtige Maßnahme, um die Ausbereitung des Corona-Virus

Ein Service von websozis.info

Suchen

Counter

Besucher:312917
Heute:7
Online:1