Lehramtsreferendare erhalten ein Angebot

Veröffentlicht am 23.06.2011 in Bildung

Potsdam. Zum kommenden Schuljahr sollen mehr Referendare mit den in Brandenburg benötigten Fächerkombinationen eingestellt werden als ursprünglich geplant. Damit soll gesichert werden, dass der Bedarf an qualifizierten Lehrkräften in Brandenburg auch in den nächsten Jahren gedeckt werden kann. Insbesondere Lehrerinnen und Lehrer für die Grund- und Oberschulen, Sonderpädagogen aber auch Lehrkräfte mit bestimmten Fächerkombinationen sind gefragt. Es ist vorgesehen, dass diesen Nachwuchskräften nach dem Ende des Referendariats eine Übernahme in den Schuldienst zum Schuljahr 2011/12 angeboten wird.

"Uns ist sehr wichtig, dass junge und motivierte Lehrerinnen und Lehrer, die bei uns im Land arbeiten möchten, eine Stelle angeboten bekommen. Wir möchten auf diese Weise verhindern, dass sie in andere Bundesländer abwandern" so Thomas Günther, bildungspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion. "Damit sorgen wir für die kommenden Schuljahre vor, in denen die Einstellungsbedarfe größer sein werden als die Zahl der zur Verfügung stehenden Absolventen. Daher halten wir es für unbedingt notwendig, jetzt niemanden gehen zu lassen." ergänzt Gerrit Große, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke.

Zusätzlich zu der bereits vorgesehenen Einstellung von 150 Lehrerinnen und Lehrern können jetzt mindestens weitere 100 Lehrkräfte angestellt werden. Die ohnehin gute Schüler-Lehrer-Relation von 15,4:1 in Brandenburg wird dadurch für das kommende Schuljahr noch verbessert.

 

Homepage SPD-Unterbezirk MOL

Gemeinsam für Rüdersdorf.

  

 

Machen Sie mit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Machen Sie mit

 

 

 

 

 

 

 

 

WebsoziInfo-News

12.01.2022 13:50 #Wirsindviele: SPD-Ortsvereine rufen zu Online-Demo gegen rechts auf
In der Corona-Pandemie wird rechtes Gedankengut wieder salonfähig. Um dem etwas entgegenzusetzen, rufen SPD-Ortsvereine aus dem gesamten Bundesgebiet für den 12. Januar zu einer Online-Demo auf. Das Motto: #Wirsindviele gegen rechts weiterlesen auf vorwärts.de

12.01.2022 11:49 Schnellerer Umstieg auf Erneuerbare
Energieminister Robert Habeck setzt in seiner „Eröffnungsbilanz“ die richtigen Schwerpunkte. Aus Sicht der SPD-Fraktion im Bundestag geht es jetzt darum, zügig die Erneuerbaren aus-zubauen. „Mit der Eröffnungsbilanz zielt Bundesminister Robert Habeck richtigerweise auf auch kurzfristig umzusetzende Maßnahmen. Etwa bei der Grenze für Ausschreibungspflichten, bei dem sogenannten atmenden Deckel für Photovoltaik, der den Ausbau Erneuerbarer Energien

10.01.2022 14:25 KÜHNERT ZUR IMPFPFLICHT-DEBATTE
ENTSCHEIDUNG „GEHÖRT IN DIE HÄNDE DES PARLAMENTS“ SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert hat die Bedeutung einer freien Abstimmung im Deutschen Bundestag über eine mögliche Impfpflicht unterstrichen. Überrascht zeigte er sich, dass Markus Söder den eigenen Abgeordneten offensichtlich nicht viel zutraue. Die Debatte um eine allgemeine Impfpflicht berührt grundsätzliche ethische Fragen. Darum will die SPD, wie viele andere

Ein Service von websozis.info

Suchen

Counter

Besucher:312920
Heute:18
Online:1