Frauentagsfeier der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) in Märkisch-Oderland (MOL) 2013

Veröffentlicht am 13.03.2013 in Arbeitsgemeinschaften

Im Gespräch (Foto: Birgit Schüler)

Auch in diesem Jahr hat die AsF MOL zu einer Frauentagsfeier für den gesamten Landkreis eingeladen. Am Samstag, den 09. März 2013, trafen sich über 100 Frauen, auch in Begleitung einiger Männer, im Kulturhaus in Alt Zeschdorf. Die Bürgermeisterin Margot Franke, die auch im Vorstand der AsF MOL ist, hat wie schon so oft gemeinsam mit ihren zuverlässigen Frauen aus der Gemeinde für das Organisatorische und für kulinarische Genüsse gesorgt. Ein leckeres Buffet haben sie für alle Gäste hergerichtet. Ihnen gilt ein großes Dankeschön.

Das Motto der 23. Brandenburgischen Frauenwoche war „Frauen-Stimmen-Gewinnen“, mehrere Wahlen stehen in nächster Zeit an, auch Frauen werden kandidieren. Wir haben uns auf das spezielle Thema „Ehrenamt-Mitwirkung-Teilhabe“ vorbereitet. Frau Ingrid Blankenfeld hat in einem Kurzreferat ihre vielseitige ehrenamtliche Tätigkeit als Vorsitzende der Ortsgruppe der Volkssolidarität Lebus vorgestellt. Dagmar Ziegler, die SPD-Bundestagsabgeordnete und ehemalige Ministerin für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie des Landes Brandenburg, war zu Gast. Sie lobte in ihrem Grußwort die anwesenden Frauen für ihr Engagement, wies allerdings auch auf die noch immer vorhandene Ungleichbehandlung in der Arbeitswelt hin. Olaf Mangold, Bundestagskandidat für MOL, verteilte Rosen für die anwesenden Frauen, stellte sich vor und begab sich mit vielen Frauen ins Gespräch.

In gewohnter Weise ehrte der Landrat Gernot Schmidt wieder ehrenamtlich engagierte Frauen.
Geehrt wurden in diesem Jahr:

Adelheid Aldinger aus Altlandsberg vom Verein Helfen hilft e. V. Sie leistet Großes für die Schwächeren unter uns. Sylvia Apelt, Stadtverordnete in Seelow und Ingrid Blankenfeld wurden ebenfalls geehrt. Karin–Ilona Reichelt aus Letschin ist immer zur Stelle, wenn in der Gemeinde Hilfe gebraucht wird. Dagmar Rocktäschel aus Seelow wurde für ihr Engagement im Bereich Kinder- und Jugendsport geehrt. Renate Rosenfeld hat den Landfrauenverein Frankenfelde mitbegründet und ist sehr aktiv im Kreisfeuerwehrverband MOL. Kerstin Schmidt aus Fredersdorf-Vogelsdorf ist Sportwartin im Ruderverein Rüdersdorf Kalkberge e.V. Marion Tauschke wurde für ihr außerordentliches Engagement im Schloß Trebnitz und ihr Organisationstalent für Veranstaltungen in Müncheberg gewürdigt. Dorothea Thiemann wohnt in Petershagen/Eggersdorf und wurde vom dortigen SPD-OV für eine Ehrung vorgeschlagen. 3 x pro Woche leistet sie ehrenamtlich Schülerhilfe für Berliner Kinder in ihrem ehemaligen Arbeitsumfeld, unterstützt Kinder mit Migrationshintergrund und engagiert sich beispielhaft gegen Nazis. Regina Wolter ist aus Hennickendorf und wirkt sehr aktiv im Ortsverein Heimatfreunde Hennickendorf. Sie kümmert sich um das beliebte Ausflugsziel den „Wachtelturm“ und ist Herausgeberin des Ortsblattes „Wachtel“ mit einer Auflage von 600 Stück. Kerstin Zahn wurde für ihr besonderes Engagement als Leiterin der Volks- und Showtanzgruppe Seelow e.V. geehrt und ist bei Festen der Stadt nicht wegzudenken.

Ein Dankeschön geht auch an die Schülerinnen und Schüler der Kreismusikschule MOL, die wieder mit musikalischen Leckerbissen die Veranstaltung begleitet haben.

Im Namen der AsF MOL

Karin Fritsche

 

Homepage SPD-Unterbezirk MOL

Gemeinsam für Rüdersdorf.

  

 

Machen Sie mit

 

 

 

 

 

 

 

 

WebsoziInfo-News

25.02.2021 20:51 Ein herber Rückschlag für alle Beschäftigten in der Altenpflege
Die kirchlichen Arbeitgeber haben einen allgemeinverbindlichen Tarifvertrag und damit eine bessere Bezahlung verhindert. Das ist ein herber Rückschlag für alle Beschäftigten in der Altenpflege. Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion: „Wir alle wissen: Die Situation vieler Beschäftigter in der Altenpflege ist seit Jahren von Überlastung und Personalmangel geprägt. Gute Pflege braucht aber gute Arbeitsbedingungen und

24.02.2021 19:15 Manöver von Grünen und FDP behindert die Bekämpfung von Hasskriminalität
Das Bundeskabinett hat heute beschlossen, den Vermittlungsausschuss anzurufen, um das Gesetz zur Regelung der Bestandsdatenauskunft erneut zu verhandeln. Bündnis 90/Die Grünen und FDP haben Mitte Februar 2021 im Bundesrat das dringend notwendige Gesetz ausgebremst, so dass es weiterhin nicht in Kraft treten kann. „Durch ihre Blockade des Gesetzes zur Regelung der Bestandsdatenauskunft verhindern Grüne und

24.02.2021 19:00 Sport-Allianz “Mit Schwung und Bewegung raus aus der Pandemie“
Sport und Bewegung sind für eine Gesellschaft unverzichtbar. Und wo geht das besser als in unseren Sportvereinen? Das Bundesgesundheitsministerium muss zusammen mit dem Bundesinnenministerium aktiv werden, um die Menschen zum (Wieder-)Eintritt in die Vereine zu ermutigen. Dieses Anliegen wird auch mit Beschluss der Sportministerkonferenz vom 22. Februar 2021 unterstützt. „Sportvereine in Deutschland verzeichnen durch COVID-19

Ein Service von websozis.info

Suchen

Counter

Besucher:312919
Heute:14
Online:1