Bei uns werden die KLEINEN groß geschrieben

Veröffentlicht am 18.05.2011 in Familie

v.l. Edeltraud Clement, Jutta Lieske, Burkhard Jungkamp, Jörg Lehmann

Dies war das Motto eines Erfahrungs-austausches, zu dem die SPD Landtagsabgeordnete Jutta Lieske, Staatssekretär Burkhard Jungkamp und SPD-Bürgermeisterkandidat Jörg Lehmann einluden.

Am 29. März 2011 um 18.00 Uhr trafen sich im multikulturellen Zentrum Hennickendorf viele Fachleute aus umliegenden Kitas, Kinderpflegepersonen, Eltern und Interessierte.

Zu Beginn erläuterte Jutta Lieske kurz die Novellierung des neuen Kitagesetzes und die Kita-Personalverordnung.
Mit der Novelle des Kitagestzes und der Verbesserung des Personalschlüssels in Kindergarten und Kinderkrippen wird ein sehr wichtiger Beitrag zur Verbesserung der Qualität in der frühkindlichen Bildung geleistet.
Es sollen bei den unter 3-Jährigen nur noch sechs und bei den 3 bis 6-Jährigen nur noch 12 Kinder in einer Gruppe sein.
Mit der Einführung der flächendeckenden Sprachstandsmessung, der kompensatorischen Sprachförderung und verschiedenen Instrumenten wie den Grenzsteinen der Entwicklung ist bereits eine deutliche Verbesserung der Betreuungs- und Bildungsqualität in den Kitas erreicht worden.
Dieser Weg wird mit der Verbesserung des Personalschlüssels weiter verfolgt.
Staatssekretär Burkhard Jungkamp stimmte diesen Ausführungen zu. Er unterstrich in seinen Ausführungen das Grundanliegen des Gesetzes, Kinder bereits in jungen Jahren zu fördern und ihnen unabhängig von ihrer Herkunft bestmögliche Bildungschancen zu bieten.
Kita – Leiterin Edeltraud Clement schilderte ihre Arbeit und Erfahrungen mit der frühkindlichen Bildung.
Sie gab einen Praxiseinblick in die offene Arbeit und erläuterte die Wichtigkeit, Kinder durch Bildungsinhalte und Projekte zu fordern.
Nach diesen sehr interessanten Redebeiträgen entfachte eine rege Diskussion.
Anwesende Fachfrauen waren sich einig, dass es noch großen Handlungsbedarf unserer Politik gibt:
-Was passiert bei krankheitsbedingten Ausfällen mit dem Personalschlüssel?
- Wer deckt längere Öffnungszeiten der Kita ab?
- Kann eine Erzieherin bis 67 ihre Aufgaben erfüllen?
Zum Schluss erhielten die Politiker den Auftrag, sich diesem Thema weiter zu widmen.
Diese Novelle kann nur der Anfang einer verbesserten Bildungsqualität sein.
Wir sollten immer daran denken, dass unsere Kinder das Wichtigste und Wertvollste sind was eine Menschheit besitzen kann.

Bärbel Gürtler
Gemeindevertreter der SPD

 

Gemeinsam für Rüdersdorf.

  

 

Machen Sie mit

 

 

 

 

 

 

 

 

WebsoziInfo-News

04.08.2020 06:22 Kindergesundheit stärken
Überall in Deutschland sind Kinderkliniken von der Schließung bedroht, weil sie sich nicht „rechnen“, vor allem im ländlichen Raum. Die SPD will die Kinderkliniken retten und stärken. Das Ziel: Kinder- und Jugendliche sollen überall medizinisch gut versorgt werden – egal, wo sie wohnen. Viele Kinder- und Jugendstationen kämpfen vor allem auf dem Land ums Überleben.

31.07.2020 06:18 „Aufräumen“ in der Fleischbranche
Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen

30.07.2020 12:16 Vogt/Grötsch zu Einreisebestimmungen für binationale Paare
Viele unverheiratete binationale Paare können ihre Partner nun schon seit Monaten nicht sehen und in den Arm nehmen. Diese Situation möchte die SPD-Bundestagsfraktion ändern und hat sich daher mit einem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer gewandt und fordern ihn zum Einlenken auf. „Die Reisebeschränkungen waren eine wichtige und richtige Maßnahme, um die Ausbereitung des Corona-Virus

Ein Service von websozis.info

Suchen

Counter

Besucher:312917
Heute:5
Online:2