Traditionelle Frauentagsfeier der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen in Märkisch-Oderland 2012

Veröffentlicht am 26.03.2012 in Arbeitsgemeinschaften

Landrat Gernot Schmidt und die Vors. des SPD-Unterbezirks MOL, Simona Koß, mit den geehrten Frauen (Foto: A. Buchholz)

Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen Märkisch-Oderland (MOL) hat am 10. März 2012 zur traditionellen Frauentagsfeier für den gesamten Landkreis MOL in den neuen Bürgersaal der Gemeinde Rehfelde eingeladen.

In diesem Jahr konnte Frau Dr. Friedericke Haase, die Gleichstellungsbeauftragte des Landes Brandenburg, als Gast begrüßt werden und auch Jutta Lieske, Landtagsabgeordnete der SPD, war wie in den Jahren zuvor anwesend.

Anknüpfend an das diesjährige Motto „FrauenPerspektiven in Brandenburg“ stand hauptsächlich das speziellere Thema -Regionalplanung, Infrastruktur und Daseinsvorsorge- auf der Tagesordnung.

Frau Dr. Rita Nachtigall, Vorsitzende der SPD-Kreitagsfraktion in MOL, verdeutlichte in einem Kurzreferat, welche Herausforderungen diese Problematik in MOL unter dem Aspekt des Bevölkerungsrückganges und der Gewissheit, dass Ressourcen nicht unendlich sind, besonders für die ländlichen Regionen, mit sich bringt.

Eine Übersicht zum Stand der Arbeit des Netzwerkes Gesunde Kinder in MOL stellte Birgit Triebel, Koordinatorin des Netzwerkes, vor. Dabei betonte sie ausdrücklich die unverzichtbare Arbeit der Patinnen und Paten zur Unterstützung junger Familien und warb für diese. Nicht zuletzt nahm der Landrat Gernot Schmidt, ebenfalls traditionell, die Auszeichnung der ehrenamtlich engagierten Frauen vor.

Ausgezeichnet wurden Christel Kneppenberg aus Strausberg für hervorragende Arbeit im Finanzausschuss des Kreistages MOL, Sylvia Matthes für aktive Unterstützung des SPD-OV Rehfelde als Sympathisantin, Roswitha Michnik-Günster aus Fredersdorf-Vogelsdorf und Gudrun Nickel aus Letschin wurden für ihr ehrenamtliches Engagement in der Seniorenbetreuung und Annemarie Rettig für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit im Kreisseniorenbeirat in MOL ausgezeichnet.

Katrin Schulz aus Rüdersdorf wurde geehrt, weil sie als sachkundige Einwohnerin die SPD-Fraktion in Rüdersdorf mit ihrem Engagement unterstützt und belebt und im DLRG – Ortsverband Hennickendorf e.V. sehr aktiv ist.

Hermine Sell aus Leuenberg ist die gute Seele der „Albrecht-Daniel-Thaer“ Stiftung in Möglin und hat somit eine offizielle Ehrung verdient ebenso Hannelore Korth aus Fredersdorf-Vogelsdorf, die als Vorsitzende des dortigen Heimatvereins gemeinsam mit ihren Mitstreitern den Gutshof zum kulturellen Zentrum der Gemeinde entwickelte.

Vom Netzwerk Gesunde Kinder in MOL wurde Gudrun Luttschwager als sehr zuverlässige Patin benannt. Sie wurde für ihr ehrenamtliches Engagement als Netzwerkpatin geehrt.

Barbara Westphal war lange Jahre aktiv im SPD-Unterbezirksvorstand MOL und im SPD-Ortsverein Rehfelde. Da sie in einen anderen Landkreis verzogen ist, war die Gelegenheit günstig, auch ihr für ihre jahrelange Treue und Unterstützung zu danken.

Zum Abschluss gilt den Frauen aus Rehfelde ein großes Dankeschön für das tolle selbst angefertigte Büfett und den Schülerinnen und Schülern sowie dem Leiter der Kreismusikschule MOL Herrn Will ebenfalls ein Dankeschön für die Darbietung der musikalischen Genüsse.

Im Namen der AsF MOL

Karin Fritsche
amt. Vorsitzende

 

Homepage SPD-Unterbezirk MOL

Gemeinsam für Rüdersdorf.

  

 

Machen Sie mit

 

 

 

 

 

 

 

 

WebsoziInfo-News

21.06.2021 19:59 DAS SOCIAL-MEDIA-BRIEFING AUS DEM WILLY-BRANDT-HAUS – DAS BESTE AUS DEM INTERNET | KW 25
Jeden Montag verschickt die Leiterin der Digitalen Kanäle, Carline Mohr, ein persönliches Mailing für all die Menschen da draußen, die nicht 24/7 auf Facebook & Co. unterwegs sind und dennoch nichts verpassen wollen. Darin: jeweils die Netz-Highlights der letzten Woche. weiterlesen auf https://www.spd.de/aktuelles/detail/news/das-beste-aus-dem-internet-kw-25/21/06/2021/

21.06.2021 19:55 1von400Tausend werden
#1VON400TAUSEND Warum eigentlich SPD? Warum Sozialdemokratie? Die Antworten auf diese Frage sind bunt. Sie sind laut und trotzig, sie sind stolz und liebevoll. Wir sind rund 400.000 Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten. Und jede*r von uns bringt seine eigene, besondere Geschichte mit. Einige davon erzählen wir in unserem Projekt #1von400Tausend. Zum Beispiel haben wir mit Olga gesprochen.

16.06.2021 12:54 OLAF SCHOLZ BEI „FARBE BEKENNEN“-„JETZT DIE WEICHEN RICHTIG STELLEN“
Vizekanzler Olaf Scholz hat in der ARD klar gemacht, warum wir gemeinsam eine bessere Zukunft für uns alle gestalten können – und warum die Union dringend auf die Oppositionsbank gehört. Der SPD-Kanzlerkandidat wirft der Union vor, sich wichtigen Weichenstellungen für die Zukunft unseres Landes zu verweigern. Das Verhalten der Union „kostet uns Wohlstand und Arbeitsplätze“,

Ein Service von websozis.info

Suchen

Counter

Besucher:312919
Heute:20
Online:1