SPD-Ortsverein Rüdersdorf prüft seine Wahlversprechen

Veröffentlicht am 13.06.2012 in Ortsverein

In der Ortsvereinssitzung am 6. Juli 2012 wurde das Wahlprogramm der Rüdersdorfer SPD zur laufenden Legislaturperiode auf den Prüfstand gestellt. Hierbei konnte in vielen Fällen eine positive Bilanz gezogen werden. So wurden zum Beispiel solche gemeindlichen Einrichtungen wie der Bauhof und die Wohnungsbaugesellschaft unterstützt und gefördert. Aber auch die Entwicklung des Tourismus wurde im Wirtschaftsförderungs- und Tourismusausschuss unter Leitung von Sven Templin erfolgreich entwickelt. Zu den positiven Leistungen des Ortsvereines sind aber auch die mehrheitliche Unterstützung der Vereine und Würdigung des Ehrenamtes zu zählen.
Selbstkritisch betrachteten die Ortsvereinsmitglieder solche Wahlkampfziele wie die Entwicklung des Wohnungsbaues, sowohl im OT Hennickendorf, als auch im OT Rüdersdorf. Auch die Umsetzung eines erfolgreichen bürgernahen und vor allem sozialen Schulkonzeptes, das die Befindlichkeiten der Tasdorfer Bürger und die außergewöhnlichen Belastungen des Schulstandortes Brückenstraße nachhaltig berücksichtigt, ist nicht verwirklicht.
Unzufrieden zeigten sich die Ortsvereinsmitglieder ferner mit der Erfolglosigkeit bei dem Bemühen, das Rüdersdorf sich zu einem wirtschaftlichen Wachstumskern und Mittelzentrum entwickeln könnte. Hier wurde auch die mangelnde Unterstützung durch die SPD des Landes kritisch betrachtet, insbesondere vor dem Hintergrund der besonderen sozialen Strukturen in der historisch gewachsenen Industriegemeinde.
Aber auch solche alten SPD - Initiativen wie der Kampf gegen den Autobahnlärm verkamen zu einem verwaltungstechnischen Papiertiger und viele Menschen warten seit Jahren auf die Linderung ihrer Belastungen.
Der Ortsverein wird sich in seiner nächsten Sitzung mit den hier nur beispielhaft genannten Defiziten seiner Arbeit auseinandersetzen und seine Aktivitäten so ausrichten, dass die aktuellen Wahlkampfziele zum Wohle der Rüdersdorfer entwickelt werden. Wichtig wird hierbei eine offene Kooperation mit allen interessierten Rüdersdorfern sein. Hierbei sollten Parteigrenzen keine Rolle spielen.
Der Ortsverein wird alle interessierten Bürger nach den Sommerferien zu seiner nächsten Sitzung einladen.

R. Wirthwein
Vorsitzender SPD-Ortsverein Rüdersdorf

 

Gemeinsam für Rüdersdorf.

  

 

Machen Sie mit

 

 

 

 

 

 

 

 

WebsoziInfo-News

13.04.2021 16:09 Kabinett billigt Bundes-Notbremse – Gemeinsam die dritte Welle brechen
Das Bundeskabinett hat bundesweit einheitliche Regelungen beschlossen, um die immer stärker werdende dritte Corona-Welle in Deutschland zu brechen. „Das ist das, was jetzt notwendig ist: Regelungen, die im ganzen Bundesgebiet überschaubar, nachvollziehbar für jeden einheitlich gelten“, sagte Vizekanzler Olaf Scholz am Dienstag. In den vergangenen Tagen hatten der Vizekanzler und die Kanzlerin mit vielen Kabinettskolleg*innen,

13.04.2021 15:09 SPD fordert Ende des „egozentrischen Kandidatenwettbewerbs“
Markus Söder will es werden, Armin Laschet auch. Da zwei sich öffentlich streiten, bleibt die Kanzlerkandidatur der CDU/CSU weiter ungeklärt. Für die SPD ist das unverantwortlich. Denn mit der Bekämpfung der Corona-Pandemie warten wichtige politische Aufgaben. SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil wird am Montagabend in der ARD-Sendung „Hart aber fair“ deutlich: „Das ist eine der wichtigsten Sitzungswochen

13.04.2021 08:23 Corona-Tests am Arbeitsplatz – Fragen und Antworten
Für viele Schüler*innen ist es längst normal, jetzt müssen bald auch alle Unternehmen verpflichtend ihren Beschäftigten Corona-Tests anbieten – bezahlt von der Firma. „Alle müssen jetzt ihren Beitrag im Kampf gegen Corona leisten, auch die Arbeitswelt. Um die zu schützen, die nicht von zu Hause arbeiten können, brauchen wir flächendeckend Tests in den Betrieben“, sagte

Ein Service von websozis.info

Suchen

Counter

Besucher:312919
Heute:40
Online:1