Gegen den Lärm

Veröffentlicht am 24.06.2016 in Verkehr

Die in Potsdam bereits als hartnäckig bekannte Bürgerinitiative (BI) „Gegen Autobahnlärm“ Rüdersdorf ist aktuell dabei, Fraktionen des Landtages in die Problemlösungen einzubinden. Dazu gab es jüngst eine Einladung in den Arbeitskreis (AK) Infrastruktur und Landesplanung der SPD-Landtagsfraktion. Die Rüderdorfer SPD hilft gerne beim Netzwerken, um die Standortfaktoren in der Region zu verbessern. Und dazu zählt ganz klar auch Lärm-Minderung. Zur Steigerung der Lebensqualität.

So fuhren Dr. Rita Nachtigall und Rüdiger Wirthwein als Vertreter der BI zu Ministerin Katrin Schneider und veranschaulichten die extremen Belastungen für Anwohner in Ortslagen mit Autobahndurchfahrt und die speziellen Brückenprobleme in Rüdersdorf. Mit Verweis auf den von der Gemeinde dem Land vorgelegten Lärmaktionsplan (LAP) würde eine Reduzierung des zulässigen Tempolimits bereits spürbare Abhilfe schaffen auch ohne teure bauliche Maßnahmen. 

Das Problem, so die BI, sei doch, dass das Fehlen einheitlicher und verbindlicher Richtwerte von EU über Bund und Land die Funktion und Wirksamkeit der Lärmaktionspläne in Frage stellt. Der Frust in den Gemeinden wächst, weil ein Nutzen aus den mit viel kommunalem Geld bezahlten Plänen und deren geforderter Fortschreibung weder messbar noch für die Bürger spürbar ist. Glaubwürdigkeit in das politische Handeln werde damit nicht gefördert. In der Runde wurde zugesagt, auch die Bundespolitik einzubeziehen, wenn es um notwendigen Novellierungsbedarf bei Bundes- und Landesrecht hinsichtlich verkehrsrechtlicher Anordnungen und Diskrepanzen zur EU-Umgebungslärmrichtlinie geht. Auch möchte die Ministerin zusätzlich nach weiteren Ansätzen für Gestaltungsspielräume bei der Minimierung von Lärm suchen.

Zur Einbindung weiterer Landtagsfraktionen in den Kampf um weniger Autobahnlärm wird es u.a. bei einer demnächst stattfindenden gemeinsamen Beratung von BI aus Rüdersdorf, Fredersdorf-Vogelsdorf, Birkenwerder, Hohen Neuendorf u.a.m. gehen.

 

Gemeinsam für Rüdersdorf.

  

 

Machen Sie mit

 

 

 

 

 

 

 

 

WebsoziInfo-News

04.08.2020 06:22 Kindergesundheit stärken
Überall in Deutschland sind Kinderkliniken von der Schließung bedroht, weil sie sich nicht „rechnen“, vor allem im ländlichen Raum. Die SPD will die Kinderkliniken retten und stärken. Das Ziel: Kinder- und Jugendliche sollen überall medizinisch gut versorgt werden – egal, wo sie wohnen. Viele Kinder- und Jugendstationen kämpfen vor allem auf dem Land ums Überleben.

31.07.2020 06:18 „Aufräumen“ in der Fleischbranche
Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen

30.07.2020 12:16 Vogt/Grötsch zu Einreisebestimmungen für binationale Paare
Viele unverheiratete binationale Paare können ihre Partner nun schon seit Monaten nicht sehen und in den Arm nehmen. Diese Situation möchte die SPD-Bundestagsfraktion ändern und hat sich daher mit einem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer gewandt und fordern ihn zum Einlenken auf. „Die Reisebeschränkungen waren eine wichtige und richtige Maßnahme, um die Ausbereitung des Corona-Virus

Ein Service von websozis.info

Suchen

Counter

Besucher:312917
Heute:28
Online:2