Stichwahl: Jetzt noch zur Online-Abstimmung melden

Veröffentlicht am 29.10.2019 in Wahlen

In der ersten Runde haben die Olaf Scholz & Klara Geywitz und Saskia Esken & Norbert Walter-Borjans die Stichwahl erreicht. Beide Teams haben erklärt, dass sie weiter kandidieren. Zwischen den beiden Erstplatzierten findet deshalb vom 19. bis 29. November eine zweite Abstimmung-Runde statt.

Wie geht es weiter mit der Wahl?

Wer sich bereits für die erste Online-Abstimmung registriert hatte, muss sich für die zweite Runde nicht erneut anmelden.

Wer sich nicht für die Abstimmung über Computer und Internet angemeldet hat, erhält die Unterlagen wieder per Post.

Jetzt noch schnell für die zweite Runde melden!

Die Zeit drängt! Du hast Dich bisher noch nicht für die Online-Abstimmung registriert, möchtest aber bei der Abstimmung zwischen Platz 1 und Platz 2 online abstimmen? Dann kannst Du Dich bis 30. Oktober um 18 Uhr registrieren.

Du brauchst: Deine Mitgliedsnummer, Du findest sie in Deinem Parteibuch, auf Deiner SPD-Card, bei Deinem Ortsverein oder per Anruf direkt im Willy-Brandt-Haus: 030/25991-500.

Die Befragung startet Mitte November 2019. Du erhältst Deine Zugangsdaten zur Abstimmung per E-Mail.

Wie geht es weiter?

Das Gewinnerteam wird auf dem SPD-Parteitag vom 6. bis 8. Dezember 2019 vom Parteivorstand zur Wahl vorgeschlagen.

 

Homepage SPD-Unterbezirk MOL

Gemeinsam für Rüdersdorf.

  

 

Machen Sie mit

 

 

 

 

 

 

 

 

WebsoziInfo-News

18.11.2019 15:59 Wir machen Betriebsrenten attraktiver – und das ist längst überfällig
Betriebsrentnerinnen und Betriesbrentner sollen entlastet werden bei den Beiträgen. Worum genau es geht, erläutern die stellvertretenden Fraktionschefinnnen Bas und Mast. Bärbel Bas: „Es ist gut, dass der Gesetzentwurf jetzt schnell vorgelegt wird und wir die Vereinbarung im beschleunigten Verfahren umsetzen können. So kann die Entlastung der Betriebsrentnerinnen und Betriebsrentner schon zum 1. Januar 2020 in Kraft

18.11.2019 15:58 Erstmals 50 Millionen Euro für die Förderung privater Ladeinfrastrukturen
Die Bundesregierung hat ihren Masterplan Ladeinfrastruktur vorlegt, der die Elektromobilität noch stärker fördert. Das begrüßt SPD-Fraktionsvize Bartol – er bemängelt aber, dass zwei wichtige Forderungen der SPD-Fraktion nicht enthalten sind. „Mit dem vorgelegten „Masterplan Ladeinfrastruktur“ fördert die Bundesregierung die Elektromobilität und den Ausbau der notwendigen Ladeinfrastruktur künftig noch stärker. Bis 2022 sollen zusätzlich 50.000 öffentliche Ladestationen

10.11.2019 20:26 Die Grundrente kommt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Auf die Einzelheiten haben sich heute die Spitzen der Großen Koalition geeinigt. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer lobt den Kompromiss als „sozialpolitischen Meilenstein“. weiterlesen auf https://www.spd.de/aktuelles/grundrente/

Ein Service von websozis.info

Suchen

Counter

Besucher:312917
Heute:34
Online:1