17.01.2017 in Ortsverein

Nachrichten aus dem SPD-Ortsverein

 

Ganz frisch aus der Druckerei: Der "Gemeindebote" der SPD Rüdersdorf ist nun endlich da. In dem Blatt berichtet die Rüdersdorfer SPD traditionell von ihrer Arbeit in der Gemeinde, in den Vereinen und in den Fraktionen von Kommune und Kreis. Den Jahresbeginn haben wir zum Anlass genommen, das vergangene Jahr ein wenig Revue passieren zu lassen – und natürlich unseren Rüdersdorfer Bundestagskandidaten vorzustellen.

16.01.2017 in Ortsverein

"Knut brennt" in Rüdersdorf

 

Vor einigen Jahren hat die SPD Rüdersorf "Knut brennt" ins Leben gerufen. Traditionell kümmern wir uns um die Organisation des Neujahrsfeuers in der Gemeinde, gemeinsam mit AWO und Jugendzentrum und der Feuerwehr. In vielen Orten der Region gibt es diese "Knutfeuer". 2017 fand das Fest zum zweiten Mal im Garten des Jugendzentrums "Notausgang" statt, die AWO Rüdersdorf hat für Kaffee und Kuchen gesorgt – also eine Feier für alle Generationen. Viele Rüdersdorferinnen und Rüdersdorfer kamen mit ihren ausgedienten Tannen und übergaben sie der Jugendfeuerwehr, die mit viel Spaß professionell für Feuer und Flamme sorgten – und am Abend natürlich auch für das Löschen der Glut. 

01.01.2017 in Ortsverein

Frohes Neues Jahr

 

Die SPD Rüdersdorf wünscht allen ein friedliches und schönes 2017! Auf dass unser Land mehr Wert legt auf Gemeinsinn und Mut als auf Hass und Zwietracht, auf dass wir füreinander da sind. 

13.11.2016 in Ortsverein

Gedenkstunde zum Volkstrauertag

 

Gerade in Zeiten, in denen die Rufe aus rechten Ecken wieder lauter werden, in denen der Hass auf den Straßen zunimmt, ist es wichtig, das wir der Opfer der Kriege gedenken und für den Frieden einstehen - und den Tag und den Ort nicht ewig Gestrigen überlassen. Wir haben heute zum Volkstrauertag unsere Kränze in Herzfelde, Hennickendorf und Rüdersdorf niedergelegt, um an die Opfer aus beiden Weltkriegen und im Kriegslazarett zu erinnern. Damit sie nicht vergessen sind.

01.10.2016 in Bundespolitik

Stephen Ruebsam Bundestagskandidat

 

Am 30. September haben im Strausberger STIC die SPD-Wahlkreisdelegierten aus dem gesamten Landkreis Märkisch-Oderland und dem Süden Barnims ihren Kandidaten für die Bundestagswahl 2017 nominiert. Mit überwältigender Mehrheit von 91,6% schicken sie den Rüdersdorfer Stephen Ruebsam ins Rennen. Erster Gratulant war der extra angereiste Ministerpräsident Dietmar Woidke, auch Landtagspräsidentin Britta Stark und die Landtagsabgeordneten Simona Koß und Jutta Lieske freuten sich sehr über die Nominierung. Der 46-jährige Publizist und Geschäftsführer einer Werbeagentur für Kultur- und Wissenschaftskommunikation ist Ortsvereinsvorsitzender in Rüdersdorf und Mitglied des Kreisvorstandes und des Landesausschusses. „Es muss wieder um die Menschen gehen“, sagte Ruebsam in seiner Antrittsrede. „Viele fühlen sich gerade überfordert von der schnellen Globalisierung, es braucht jetzt gut Ideen, wie es für alle gerecht und fair zugehen kann. Und wie wir morgen leben wollen.“ 

Gemeinsam für Rüdersdorf.

Stephen Ruebsam Bundestag

Gastmitglied werden

Machen Sie mit

 

WebsoziInfo-News

12.01.2017 20:39 Info der Woche: Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit
Kabinett beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit Die SPD stärkt die Rechte von Millionen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern. Ministerin Manuela Schwesig hat den Widerstand von CDU und CSU im Kabinett überwunden und das Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit durchgesetzt. Noch immer bekommen Frauen im Schnitt 21 Prozent weniger Lohn als Männer. Wer ungerecht bezahlt wird, kann künftig mehr

11.01.2017 20:27 SPD Fraktion: Mehr Gerechtigkeit im Fokus
SPD-Fraktion trifft sich zur Jahresauftaktklausur Ein handlungsfähiger Staat, der verlässlich für Sicherheit und mehr Gerechtigkeit sorgt – das ist zentrales Thema der turnusmäßigen Jahresauftaktklausur der SPD-Bundestagsfraktion. An diesem Donnerstag und Freitag kommen die sozialdemokratischen Abgeordneten im Berliner Reichstagsgebäude zusammen, um über die allgemeine politische Lage zu sprechen und ihre weiteren politischen Vorhaben zu beraten. Am

10.01.2017 11:46 Sigmar Gabriel zum Tod von Roman Herzog
Zum Tod des Bundespräsidenten a. D. Roman Herzog kondoliert der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel der Witwe mit folgendem Schreiben, hier in Auszügen: Mit tiefer Trauer habe ich vom Tod Ihres Ehemannes Roman Herzog erfahren. Ich möchte Ihnen und Ihrer Familie im Namen der gesamten Sozialdemokratischen Partei Deutschlands, aber auch ganz persönlich, mein tief empfundenes Beileid aussprechen.

Ein Service von websozis.info

Suchen

Counter

Besucher:312917
Heute:38
Online:1